Die Cartoonistin und Illustratorin Bettina Bexte ist aufgewachsen in Hamburg

und hat in Bremen an der Hochschule für Künste Illustration und Trickfilm studiert.

Seitdem lebt und arbeitet sie dort.

Anregungen bekommt Bettina Bexte für gewöhnlich in den Cafés, in die es sie

zum Arbeiten zieht. Gespräche am Nachbartisch oder Passanten wecken bei ihr

allerlei Ideen. Dann zeichnet sie so lange, bis ein brauchbarer Cartoon entstanden ist. 

Ihre Arbeiten erschienen unter anderem im Stern, Juris (Juristische Monatszeitschrift),

Spiegel-online, taz, Nebelspalter (Schweiz), Titanic, Eulenspiegel, Welt der Frau (Österreich) und in der Kinderzeitschrift Gecko. Sie hat im Carlsen Verlag Bücher veröffentlicht und ist an Cartoonsamplern im Lappan-Verlag beteiligt. 

2017 erschien ihr selbstverlegtes Buch "Fluch der Akribik".